ING-DiBa

Mehr als acht Millionen Kunden verfügen über ein Konto bei der ING-Diba, damit ist diese Bank der drittgrößte deutsche Anbieter im Privatkundenbereich. Für die Leistungen hat das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, unter anderem wurde die ING-DiBa vom Wirtschaftsmagazin “Euro” zur “Beliebtesten Bank 2013″ gekürt. Erstmals hatte das Institut diese Auszeichnung bereits 2007 erhalten.

Vorteile und wichtige Fakten

  • Günstige Konditionen sowohl beim Girokonto als auch in anderen Bereichen
  • Kosten für den Kontakt zum Kundenservice fallen in der Regel nicht an
  • Antworten am Telefon oder per E-Mail erhalten meist eine positive Bewertung

Girokonto überzeugt mit umfangreichen Leistungen

Als Direktbank konzentrieren sich die Angebote der ING DiBa vor allem auf die Standardleistungen, die die meisten Interessenten anlocken. Dazu zählt in erster Linie das kostenlose Girokonto, zum man unter anderem eine Kreditkarte von Visa erhält. Damit kann man kostenlos bei den meisten deutschen Banken (rund 90 Prozent aller Geldautomaten) Geld abheben. Die Zinsen für den Dispokredit sind im Vergleich zu vielen Angeboten bei anderen Wettbewerbern ebenfalls relativ günstig.

Weitere Angebote der ING-DiBa

Abgesehen vom normalen Konto kann man bei dieser Bank auch Geld anlegen, zum Beispiel in Form von Tagesgeld auf dem sogenannten Extra-Konto. Beim Zinssatz für das Tagesgeldkonto achten die Verantwortlichen des Unternehmens selbstverstänlich darauf, dass dieser den Konditionen bei großen Wettbewerbern, zum Beispiel der DKB, entspricht.

Als Kunde kann man zudem bereits seit mehreren Jahren auch den Brokerservice der ING-DiBa nutzen oder einen Immobilienkredit aufnehmen. Weitere Leistungen wie Privatkredite sowie eine persönliche Beratung, zum Beispiel zum Thema Altersvorsorge, runden das Angebot der Bank ab.

Stetiges Wachstum bei Bilanzsumme und Kundeneinlagen

Der Erfolg der ING DiBa zeigt sich vor allem an den Zahlen der vergangenen Jahre, die man im Internet nachlesen kann. Unter anderem stieg die Bilanzsumme des Instituts zwischen 2009 und 2012 stetig an und legte um rund ein Drittel zu, auf den Konten der Anleger waren im gleichen Jahr Einlagen von fast 100 Milliarden Euro zu finden.

Im Jahr 2013 dürfte das enorme Wachstum des Instituts weiterhin anhalten, da der Trend hin zu Direktbanken unter den Kunden weiterhin besteht. Davon profitieren natürlich alle Firmen, die in diesem Bereich des Marktes aktiv sind, als eine der größten Banken für Privatkunden dürfte die ING-DiBa jedoch zu einem sehr großen Teil am steigenden Interesse teilhaben.

Kontoeröffnung und Kundenservice

Wer bei der ING-DiBa ein eigenes Konto einrichten möchte, um zum Beispiel von den Vorteilen zu profitieren, die das Online-Banking bietet, kann sich mit einer Frage jederzeit an den Kundendienst der Bank wenden.

Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen Jahren wurde zudem auf der Internetseite ein eigener Bereich mit Fragen und Antworten aufgebaut, der sehr gut und übersichtlich strukturiert ist. Wie gut der Service mittlerweile geworden ist, zeigt sich jedoch bereits einen Schritt vorher: Auf der Internetseite der ING-DiBa sind alle wichtigen Informationen auf einen Blick zu finden.

Bei der Kontoeröffnung selbst müssen Neukunden dann keine Probleme befürchten, ganz im Gegenteil. Wie es bereits in der Werbung mit Basketballer Dirk Nowitzki versprochen wird, profitiert man als Kunde von den langjährigen Erfahrungen des Unternehmens. Die Zeit, die zwischen dem Abschicken des Antrags und dem Erhalt seiner Karten vergeht, ist meist sehr kurz, sodass man die Bank zu Recht empfehlen kann.