Markets.com

Unter dem Namen Markets.com hat die Safecap Investments Ltd., zu der auch der Broker Finexo zählt, eine interessante Marke geschaffen. Laut der Angaben auf der eigenen Webseite ist Markets.com einer der am schnellsten wachsenden Anbieter in dieser Branche. Mit den Erfahrungen, die das Unternehmen sowohl im Forex Market als auch im Bereich CFD Trading gesammelt hat und auf der Grundlage der Regulierung durch die Cyprus Security and Exchanges Commission (CySEC), die zuständige Aufsichtsbehörde auf Zypern, hat Markets.com bereits mehrere Auszeichnungen erhalten. Vor allem der Kundenservice gilt als sehr seriös und wird nicht mit Betrug in Verbindung gebracht.

Vorteile und wichtige Fakten

  • Handel mit Demozugang ist für Trader problemlos möglich
  • Neue Kunden erhalten vergleichsweise hohen Bonus
  • Sehr guter Kundenservice wurde bereits mehrfach ausgezeichnet
  • Forex Market und andere Instrumente stehen für Trading zur Verfügung

Handelsmöglichkeiten

Abgesehen vom Forex Handel bietet Markets.com für Trader auch die Chance, CFDs zu kaufen und damit von Kursbewegungen sehr unterschiedlicher Basiswerte zu profitieren. Diese Investments lohnen sich unter anderem, wenn man auf fallende oder steigende Kurse von Aktien setzen will, zudem eignen sich Rohstoffe oder Indizes als Basiswerte.

Für das erfolgreiche Trading sollte man schon vorher Erfahrungen mit Währungen oder den übrigen Instrumenten gesammelt haben. Anders als bei vielen anderen Anlagearten geht es hier schließlich um sehr hohe Risiken. Wer Binäre Optionen handeln möchte, ist hingegen auf der Plattform von Markets.com an der falschen Adresse, da der Broker diese Instrumente nicht anbietet. Stattdessen lässt sich das Angebot mit AvaFX, Plus500, Forexyard oder eToro vergleichen, um einige Broker aus dieser Branche zu nennen.

Bedienung der Handelsplattform

Will man erst einmal in aller Ruhe Erfahrung mit den möglichen Alternativen sammeln, mit denen der Handel möglich ist, kann man das kostenfreie Demokonto nutzen. Hat man hingegen bereits ausreichend Erfahrungen gemacht, gibt es keine Hürden, um bei Markets.com mit dem Handeln zu starten. Abgesehen vom normalen Trading über den Browser oder über das eigene Smartphone haben die Kunden des Brokers auch die Möglichkeit, mit dem Metatrader Geschäfte ausführlich zu analysieren.

Wie hoch die Spreads bei Forex liegen, hängt bei Markets.com davon ab, ob man sich für variable oder für feste Höhen von Pips entscheidet. Der Hebel für Währungspaare beträgt maximal 1:200, für CFDs liegt der Wert zwischen 1:50 und 1:100. Die Höhe der Spreads hängt hier vor allem davon ab, welche Märkte gehandelt werden sollen.

Ein- und Auszahlungen

Im Internet bietet Markets.com zwar einen Bonus von bis zu 2000 Euro an, allerdings findet man nur sehr schwer weitere Informationen über diesen Bonus. Die Mindesteinzahlung für ein Konto, das man zum Handel mit Devisen oder anderen Produkten nutzen kann, beträgt 100 Euro, Pfund Sterling oder US-Dollar.

Bei Ein- oder Auszahlungen berechnet Markets.com keine Gebühren. Ein Mindestguthaben von 50 Euro muss jedoch auf dem Handelskonto verbleiben, wenn eine Auszahlung beantragt wird.

Support und Service

Beim Kundenservice zeichnet sich Markets.com durch gute Leistungen aus. Während der “London Investor Show Forex” erhielt der Broker 2012 die Auszeichnung “Best Customer Service”, viele Trader haben bereits positive Erfahrungen gesammelt. Den Erfolg möchten die Verantwortlichen Natürlich auch im Jahr 2013 wiederholen.

Speziell für Deutschland gibt es zwischen Montag und Freitag eine kostenlose Hotline, die rund um die Uhr erreichbar ist. Wer sich registriert, erhält außerdem Zugang zu Online-Seminaren; spezielle News zu Markttrends gibt es allerdings nicht. Trotzdem fällt das Fazit in diesem Bereich positiv aus.